„Kind und Gewalt – Probleme mit Scheidungskindern“

1997-1999: Kurse für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien

 
Der thematische Schwerpunkt Scheidungskinder nimmt beim Kinderschutzbund, Kreisverband Bamberg, einen gewichtigen Stellenwert ein.
 
Zurzeit kommt in Deutschland auf jede dritte Eheschließung eine Scheidung. Einerseits ist Scheidung mittlerweile ein als gegeben akzeptiertes Phänomen, andererseits werden gerade die Kinder bei der Scheidung zu wenig berücksichtigt. Sie sind im Verfahren keine „Partei“ und ohne eigenen Anwalt, andererseits aber oftmals Objekt und Opfer der Auseinandersetzung.
 
Für Kinder bedeutet die Trennung/Scheidung der Eltern eine existentielle Erschütterung. Manche Kinder haben in dieser Zeit Unfälle oder werden krank, bei anderen richtet sich die Aggressivität gegen die Eltern. Oftmals fühlen sich Kinder auch mitschuldig an der Trennung. In dieser Situation brauchen Kinder vermehrt Zuwendung und Hilfe bei der Bewältigung der für sie kritischen Ereignisse. Die Eltern sind aber gerade zu diesem Zeitpunkt oft viel zu sehr mit ihren eigenen Problemen beschäftigt.
 
Aus dieser Erkenntnis und aus den Erfahrungen der Trennungs- und Scheidungsberatung heraus wurde vom Kinderschutzbund Bamberg die erste Gruppe für Trennungs- und Scheidungskinder angeboten.
 
Für die Gruppentreffen gab es ein psychologisch aufeinander aufbauendes thematisches Programm. Alles, was in der Kindergruppe oder beim Elternabend besprochen wurde, wurde vertraulich behandelt. Es wurde ein Kostenbeitrag erhoben. Geleitet wurde die Gruppe durch eine pädagogische Fachkraft.
 
Die Kinder gewannen neue Sicherheit. Sie schätzten den geschützten Raum und trauten sich, ihre Gefühle und Ängste auszusprechen. Sie bekamen Sicherheit im Umgang mit dem veränderten familiären Spannungsfeld, mit ihren Schuldgefühlen und den Loyalitätskonflikten zwischen ihren Eltern.
 
Die Kinder genossen aber auch ganz einfach die Gruppe als Experimentierfeld für Kreativität und Wachstum, und nach dem Abschlussfest gab es oft Abschiedstränen.


Top