„Schülerlunch für alle“

Wie soll das Kind denn lernen, wenn es nichts im Bauch hat?

2007 bis 2010:
Immer mehr Familien sind darauf angewiesen, dass ihre Kinder in Ganztagsklassen betreut werden.
Dabei handelt es sich sowohl um alleinerziehende Mütter oder Väter, als auch um Eltern, die beide arbeiten müssen, um den Unterhalt der Familie zu bestreiten. Mittlerweile werden an immer mehr Schulen Ganztagsklassen angeboten.


Die Finanzierung des Essens allerdings bleibt den Eltern überlassen.


Vielen Eltern fällt es jedoch schwer den monatlichen Betrag für das warme Mittagessen aufzubringen.
Der Soroptimist Club Bamberg – Kunigunde finanzierte deshalb an mehreren Schulen in Stadt und Landkreis Bamberg das Mittagessen für Kinder aus bedürftigen Familien.
In Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Lehrkräften wurde je nach Bedürftigkeit der Familien ein Zuschuss auf das Essenskonto der Kinder an der Schule geleistet. In Ausnahmefällen wurde auch der Gesamtbetrag übernommen.


Der SI Club Bamberg – Kunigunde startete dieses Projekt in der Hoffnung, dass die Politik sich der Problematik und ihrer Verantwortung bewusst wird.
Eine Finanzierung dieser – so hofften alle Clubschwestern – Übergangsphase lag ihm daher am Herzen.
Da in dieser Hinsicht leider keine Fortschritte zu erwarten sind, musste der Club sein Engagement mit dem Ende des Schuljahres 2009/2010 aus finanziellen Gründen einstellen.
 


Top