SI-Promotionspreis des Clubs Bamberg Kunigunde 2019

Alle zwei Jahre verleiht der SI-Club Bamberg-Kunigunde einen Promotionspreis an eine Wissenschaftlerin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg für eine fachlich herausragende Dissertation. Der Preis folgt dem soroptimistischen Fokus „Education and Leadership“, soll wissenschaftlich engagierte Frauen ermutigen, ihre Arbeit fortzuführen und nach Möglichkeit auch den Begriff und die Ziele des Soroptimismus in die universitäre Welt integrieren.
2019 wurde die Pädagogin Dr. Caroline Rau für ihre Dissertation über "Kulturtradierung in geisteswissenschaftlichen Fächern" mit diesem Preis ausgezeichnet. Frau Rau studierte von 2006 bis 2012 an der Universität Bamberg Germanistik und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien. Nach einer Tätigkeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg kehrte sie 2013 an den Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik zurück. Zugleich übernahm sie die Koordination im Promotionskolleg "Bildung als Landschaft" und engagierte sich im Verbundkolleg "Sozialer Wandel" des Bayerischen Wissenschaftsforums. Seit 2019 hat sie die Stelle einer Akademische Rätin am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik in Bamberg inne.
Mit ihrer Studie hat sie ein bisher der Forschung wenig zugängliches Thema erschlossen und somit einen wichtigen Beitrag zur Grundlagenforschung geleistet.

Prof. Dr. Foto von Dr. Caroline Rau, Dr. Karin Dengler-Schreiber, Karin Meyer, Prof. Dr. Heidrun Alzheimer und Annegret Reither

Im Rahmen des Dies Academicus der Universität Bamberg nahm die Pädagogin Dr. Caroline Rau (Mitte) am Montag, 4. November 2019, den Promotionspreis des SI-Clubs Bamberg Kunigunde 2019 entgegen. Sie wird flankiert (von links) von den Clubschwestern Dr. Karin Dengler-Schreiber, der amtierenden Club-Präsidentin Karin Meyer, Prof. Dr. Heidrun Alzheimer und Annegret Reither. Foto: privat




Top